Stahlspedition Hergarten übernimmt Koenig

„Die Übernahme der traditionsreichen Spedition Koenig ist für uns ein echter Glücksfall“ erläutert Josef Hergarten, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Hergarten, die auf den Transport von Stahlstückgutsendungen sowie Teil- und Komplettpartien spezialisiert ist. „Durch die Integration von Koenig sind wir noch besser als bisher aufgestellt: Stahlhändlern und -produzenten sowie Gießereien bieten wir jetzt ein bundesweites, flächendeckendes Distributionsnetzwerk mit knapp 100 flexiblen Verteilfahrzeugen sowie sieben Lagerstandorten mit Spezialkrananlagen und größtenteils mit eigenem Gleisanschluss. Davon abgesehen erweitern wir unser Equipment und Know-how im Bereich Blechhandling.“

Die 1891 von Alfred Koenig gegründete Traditionsspedition wird als eigenständiges Unternehmen mit 60 Mitarbeitern unter dem bisherigen Namen Koenig GmbH in die Hergarten-Gruppe integriert. Neuer Geschäftsführer dieser Gesellschaft ist Marcel Hergarten. Er gehört zur fünften Generation des Neusser Transportunternehmens, das 1902 gegründet wurde und sich seitdem im Familienbesitz befindet. „Wir arbeiten bereits seit mehr als 20 Jahren partnerschaftlich mit der Spedition Koenig zusammen, unter anderem für unseren Kunden SCHMOLZ + BICKENBACH“, erläutert Marcel Hergarten. „Daher kennen wir das Unternehmen und natürlich auch seine motivierten Mitarbeiter bestens. Gemeinsam sind wir optimal aufgestellt und bieten unseren Kunden ein breites Angebotsspektrum sowie zahlreiche Synergien und Kostenvorteile.“

Am Standort Altbach in der Nähe von Stuttgart bewirtschaftet die Koenig GmbH ein Logistikzentrum mit 5.000 m2 Hallenfläche; in Frankenberg bei Chemnitz betreibt das Unternehmen einen zweiten, 1.500 m2großen Lager- und Umschlagplatz. Die Hergarten-Gruppe, bestehend aus drei Unternehmen, besitzt heute Niederlassungen in Köln, Erfurt, Neuss, Neuss-Holzheim und Leverkusen mit einer Lagerfläche von insgesamt 25.000 m2. Alle Standorte sind mit Spezialeinrichtungen wie bspw. Portalkränen ausgestattet, drei besitzen einen eigenen Gleisanschluss. Pro Jahr transportiert Hergarten rund 200.000 Sendungen mit einer Gesamttonnage von mehr als 500.000 Tonnen. Die Neusser sind auf die Planung, Entwicklung und Durchführung von Outsourcingprojekten in der Stahlindustrie spezialisiert und realisieren darüber hinaus komplexe
Just-in-time-Projekte für die Automobilzulieferindustrie.