Rekordjahr

Stahlspedition Hergarten knackt die Millionengrenze

Die auf die Distribution und den Transport von Stahlstückgutsendungen spezialisierte Unternehmensgruppe hat 2016 mit der Erweiterung ihres Netzwerkes durch die neuen Standorte Butzbach, Schwabach und Kornwestheim neue Knotenpunkte erschlossen. Mit der Übernahme der Rettenmaier Spedition GmbH in Tuttlingen hat Hergarten zudem weitere Transportmengen generiert und die Fahrzeugflotte um 20 Lkw erweitert. Die Lagerfläche der Stahlspedition ist um ca. 7.000 m² auf aktuell 40.000 m² gewachsen. Darüber hinaus ist auch die Zahl der Mitarbeiter gestiegen: Insgesamt 40 neue Angestellte begrüßte das Unternehmen im vergangenen Jahr sowohl in gewerblichen als auch in kaufmännischen Abteilungen.

 

Wachstum verbessert Performance

Der Ausbau des Transportnetzes ermöglicht Hergarten bereits heute eine verbesserte Performance und eine höhere Liefergeschwindigkeit. Rund 65.000 Touren hat die Unternehmensgruppe 2016 abgewickelt, damit erreichten ca. 440.000 Sendungen pünktlich und sicher ihren Bestimmungsort. „Unser deutschlandweites Transportnetz ermöglicht Unternehmen bereits heute ein Outsourcing ihrer Logistik mit höchster Effizienz“, erklärt Marcel Hergarten, geschäftsführender Gesellschafter der Stahlspedition Hergarten. „2017 wollen wir unser Stahlsammelgutnetzwerk für unsere Kunden noch weiter ausbauen und dabei auch weitere Regionen in Deutschland erschließen.“