Stahllogistiker erweitert Lagerkapazität um zwei Hallen

Hergarten: Lagerfläche in Neuss mehr als verdoppelt und ein weiterer HUB in Norddeutschland

In Bremen bietet Hergarten bereits seit 2015 mit einem eigenen Fuhrpark und Personal einem dort ansässigen Kunden einen individuellen Vor-Ort-Service. Was bisher fehlt sind eigene Umschlags- und Lagerflächen, mit denen das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Köln den norddeutschen Raum endgültig erschließen kann. Deshalb nutzt die Geschäftsführung die Gelegenheit und wird ab Juni 2018 eine 7.500 Quadratmeter große Lagerhalle mieten. „Das hat sich einfach für uns angeboten, da die Halle aufgrund ihrer bisherigen Nutzung durch einen Stahlhändler ja schon hervorragend für die Anforderungen unserer Stahlkunden optimiert ist“, erläutert Geschäftsführer Marcel Hergarten. Gelagert werden können Stahlprodukte mit Abmessungen bis zu 12 Metern Länge. Außerdem machen 10 Krananlagen und die Möglichkeit kundenspezifische Sägeanlagen zu integrieren das Lager für alle Handelskunden der Hergarten Gruppe zu einem attraktiven HUB im Norden.

 

22.000 Quadratmeter Lagerfläche am Standort Neuss

Neuigkeiten meldet die Hergarten Gruppe auch vom Standort Neuss, wo sie bisher zwei Lager besitzt. Im Sommer 2017 hatte das Unternehmen angekündigt, noch bis zum Jahresende ihren mit rund 7.500 Quadratmetern bereits größten Standort von bundesweit insgesamt jetzt 10 Lagern in Neuss-Holzheim mit einem Neubau um zusätzliche 4.000 Quadratmeter zu erweitern. „Diese Pläne haben wir dann doch kurzerhand über Bord geworfen, da sich immer deutlicher abzeichnete, dass die zusätzlichen 4.000 Quadratmeter Hallenfläche bei unseren Expansionszielen langfristig allein nicht ausreichen würden“, berichtet Marcel Hergarten. Deshalb nutzte die Hergarten Gruppe auch hier den glücklichen Zufall und erwarb im Februar 2018 in Neuss eine Lagerhalle, die rund 10.000 Quadratmeter Fläche umfasst – genug Platz um auch in weiterer Zukunft flexibel auf Kundenanfragen reagieren zu können. Das ebenerdige Lager verfügt über acht Krananlagen mit Nutzlasten bis jeweils 15 Tonnen und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Autobahnzubringer und zum Neusser Hafen. „Auch hier bieten wir neben der Lagerung von Stahlprodukten, wie z. B. Bleche, Rohre und Profile, einen Säge- und Anarbeitungsservice. Schließlich sind wir längst kein reiner Spediteur mehr und achten daher auch bei jedem Zukauf darauf, unseren Kunden einen klaren Mehrwert liefern zu können“, so Hergarten. Einen Teil der Fläche nutzt Hergarten darüber hinaus als Park- und Wartungsraum für die insgesamt rund 180 LKW starke Flotte des Unternehmens.  Allein in der Stadt Neuss stellt die Hergarten Gruppe nun rund 22.000 Quadratmeter Lagerfläche zur Verfügung.