Artikel im Stahlreport 04/2011

Fuhrpark-Outsourcing im Stahlhandel - Glaubensfragen

In Industrie, Handel und Produktion haben viele Unternehmen den eigenen Fuhrpark aus Kostenüberlegungen an einen externen Dienstleister abgegeben. In Teilen des Stahlhandels allerdings sieht die Lage anders aus: Man argumentiert qualitativ. Ob und wann sich ein entsprechendes Outsourcing auch in dieser Branche lohnen würde, manchmal als Glaubensfragen heiß diskutiert, wird nachfolgend am Beispiel des Neusser Spediteurs Hergarten untersucht.